1968: Vollwaschmittel enthalten erstmals schmutzlösende Enzyme

„Fakt“ hieß das erste biologisch aktive Vollwaschmittel, das Henkel 1968 auf den Markt brachte. Es enthielt Enzyme, die biotechnologisch aus Mikroorganismen gewonnen wurden, und in der Lage waren, auch starken Schmutz, Fettspritzer oder Blutflecken aufzulösen. Solche Enzyme waren vorher zwar schon in Einweich- und Vorwaschmitteln angeboten worden. Erst „Fakt“ aber wusch mit Enzymen, die auch bei hohen Temperaturen in der Waschmaschine wirksam blieben. Seither haben nicht zuletzt Fortschritte in der Biotechnologie immer umweltfreundlichere Waschmittel hervorgebracht, die auch in kleineren Mengen und bei geringen Temperaturen für effektive Säuberung sorgen.